Öffentliche Sicherheit – Was ist zu tun?

11.02.2020

Diskussion mit Hans-Joachim Grote, Innenminister des Landes Schleswig-Holstein und unserem Fördeabgeordneten Tobias von der Heide MdL.

Einbrüche, neue Formen der Kriminalität im Internet, die Sprengung von Bank- automaten und Drohmails an Behörden und Politik: Die Innere Sicherheit ist eine Daueraufgabe mit jeweils neuen Herausforderungen. Damit Schleswig-Holstein weiter sicher bleibt, packen Landesregierung und Jamaika-Koalition an: Das Land schafft 500 zusätzliche Stellen für die Landespolizei, die insbesondere in die Be- reiche Präsenz und Einsatz, Verkehrsüberwachung und Prävention fließen sollen. Außerdem wurde ein Einbruchsschutzprogramm geschaffen, für das auch 2020 wieder 1,8 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Neu ist dieses Jahr, dass sich auch Mietwohnungen um die Fördermittel des Programmes bewerben können.

Alle Fäden zum Schutz vor Kriminalität und zur Prävention von Verbrechen fließen bei unserem Innenminister Hans-Joachim Grote zusammen. Weil Innere Sicher- heit ein Dauerthema ist, haben wir Minister Grote zu uns nach Kiel eingeladen, um mit ihm über die Sicherheitslage zu sprechen.

Die Veranstaltung ist öffentlich und findet am 25. Februar 2020 um 18.00 Uhr in der Fritz-Reuter-Schule Pries, Fritz-Reuter-Straße 79-85, Kiel statt. Wir würden uns freuen, viele von Ihnen und gerne auch Ihre Familie, Nachbarn und Bekannte begrüßen zu dürfen.